stop_buepf

Man könnte meinen, wir würden bereits genug überwacht. Nein, es reicht nicht dass die Amerikaner und Chinesen Vollgas geben. Das neue Bundesgesetz BÜPF will in schönster me too Manier mitmischen. E-Mail, Handys, Internet und Computer sollen systematisch und vorsorglich überwacht werden. Das gefällt nicht nur KJ Olafs nicht (schnell noch die Petition unterschreiben), sondern auch einer überparteilichen Gruppe, welche deshalb die StopBüpf Demo in Bern auf dem Bundesplatz veranstalten. KJ Olafs machen den musikalischen Auftakt und werden Orwell das fürchten lernen.

Samstag, 31. Mai 2014, Bundesplatz Bern

14.30 Besammlung und Musik mit KJ Olafs (Olaf Phi)

15.00 Begrüssung
15:15 Reden (1. Block)
15:45 DJ Akrobat
16:15 Reden (2. Block)
16:45 DJ Crook Air
17:30 Schlussworte

Als Redner treten auf:
Volker Birk, Chaos Computer Club Schweiz
Franz Grüter, CEO green.ch, Präsident SVP Luzern
Jean-Marc Hensch, SWICO
Daniel Vischer, Nationalrat Grüne
Patrick Stählin, Piratenpartei